Leichte dünne BioThane Schleppleine Super Flex 16 mm, Hundeleine, Welpenleine

32,09 139,09 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Auswahl zurücksetzen
SKU: 281476802459 Kategorien:

Beschreibung

  • empfohlenes Hundegewicht: 25 – 35 Kg
  • Material: 16 mm breite Super Flex BioThane® (33% leichter als 16 mm Standard)
  • Karabinerbefestigung: genäht oder geflochten
  • Karabiner: Zinkdruckguss-Bolzenkarabiner, vernickelt (silber, 80 mm, 41 g)
  • Handschlaufe: ohne oder mit*
    * Mit Handschlaufe wird die Leine ca. 25 cm kürzer als angegeben.
    Die Ausführung (genäht/geflochten) entspricht der gewählten Befestigung des Karabiners, kann aber auf Wunsch auch geändert werden.

 

Verarbeitung
Die Reißfestigkeit ist bei beiden Verarbeitungsweisen annähernd identisch und signifikant höher als bei genieteten bzw. geschraubten Leinen, da bei diesen das Gurtband gelocht werden muss, was die Stabilität um 20 bis 50% reduziert.
Genähte Leinen werden zusätzlich ummantelt, was einen zusätzlichen Schutz gegen Reibung und Dreck ergibt.
Geflochtene Leinen sind optisch ansprechend und bei Bedarf kann der Karabiner ohne Werkzeug getauscht werden.

Handschlaufe
Eine Schlepp- bzw. Schweißleine im ursprünglichen Sinne hat keine Handschlaufe, da diese am Boden oder anderen Hindernissen hängen bleiben kann.
Trotzdem fertigen wir Ihre Leine auf Wunsch gerne mit Handschlaufe, damit Sie das Ende der Leine besser fest halten bzw. sichern können.
Wenn Sie planen, dass Ihre Leine mit Handschlaufe auch mal auf dem Boden schleift, sollte die Handschlaufe genäht und ummantelt sein, damit die Reibung zum geringstmöglichen Verschleiß führt.

Leinenlänge
Die richtige Leinenlänge richtet sich nach dem Einsatzzweck und dem gewünschten Aktionsradius Ihres Hundes.
Für das Rückruftraining werden üblicherweise Längen zwischen 3 bis 10 Meter verwendet, zum Trailen und Fährten 7 bis 10 Meter, als Schlepp- oder Schweißleine wiederum haben sich Längen ab 10 Meter bewährt. Längen über 20 Meter setzen etwas Übung voraus.

Pflegehinweise
Verschmutzungen der Leine können Sie einfach unter fließendem Wasser wieder entfernen. Im Extremfall kann man die Leine auch in der Waschmaschine reinigen. Dabei aber am besten ein Wäschenetz verwenden. Auf den Einsatz von scharfen Reinigungsmitteln ist in beiden Fällen zu verzichten.
Die Karabiner können unter Umständen durch kleine Sandkörner in ihrer Funktionsweise eingeschränkt werden. Hier hilft gegebenenfalls Ausblasen. Wie jedes bewegliche Metallteil freut sich auch der Karabiner über einen gelegentlichen Tropfen Öl.

 

ACHTUNG ! Machen Sie bitte keine Knoten in die Schleppleine. Ein Knoten verringert die Reißfestigkeit der Leine um 30 bis 50%. Zusätzlich kommt es zu einem erhöhten Verschleiß an den Kanten, was früher oder später zum Zerreißen der Leine führt.
Beschädigungen der Leine auf Grund von Knoten oder Hundebissen sind kein Fall für die Gewährleistung.